Meridianerland - Wissenschaft und Menschheit



 
   

Home

   
 


 

 

Home

Kontakt

Gästebuch

Linkliste

 


     
 


 
Mein Onkel Klemens Eberl ist seit 1947 verschollen.

Meine Familie möchte sein Schicksal klären. Dies ist der Zweck dieser Web-Seite.

Klemens Eberl wurde am 12.08.1929 in Eck, Gemeinde Isen in Oberbayern geboren.

Er ist seit 1947 verschollen.





Klemens verließ damals sein Elternhaus in Isen und fuhr mit dem Fahrrad zu seinen Großeltern (Familie Achhammer) nach Riedenburg bei Kelheim. Dort blieb er 6 Wochen.

Lt. den polizeilichen Ermittlungen soll er anschließend 2 Jahre in München und Bamberg gelebt haben.

Danach fand man seine Papiere in einem Bunker in Frankfurt am Main.

Angeblich soll er viele Jahre in der französischen Fremdenlegion gedient haben.

Möglicherweise schreibt er seinen Namen auch Clemens Eberl oder Klement Eberl, evtl. hat er auch in der Fremdenlegion einen anderen Namen angenommen.

Obwohl es uns natürlich bewußt ist, daß es mit diesen spärlichen Angaben nach der langen Zeit nicht einfach sein wird Hinweise zu erhalten, bitten wir doch jeden der Klemens gekannt hat und uns näheres über sein Schicksal mitteilen kann mit uns Kontakt aufzunehmen.

Wir freuen uns über jeden Hinweis! Es wäre toll nach all den Jahren zu erfahren, was aus unserem Familienangehörigen geworden ist.

Bitte melden Sie sich bei folgender Email-Adresse:

bavarianshooter@freenet.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular auf dieser Web-Seite

oder direkt bei

Christian Eberl
Adalbert-Stifter-Str. 9
84424 Isen




(Klemens Eberl hier links, mit seinem Vater Clemens, seiner Mutter Maria und seiner Schwester Inge)




(Klemens hier als Kind mit Schwester)

 
 

Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!